Archiv der Kategorie: Finanzkrise/Enteignung

Italien: Zerschlagung von Veneto-Banken steht bevor

Veneto Banca – Die italienische Krisenbank soll laut einem Insider zerschlagen werden. (Foto: Reuters) Italien möchte Insidern zufolge die angeschlagenen Kreditinstitute Popolare di Vicenza und Veneto Banca zerschlagen. Das südeuropäische Land will dabei eine Lücke in den neuen Regeln zur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Finanzkrise/Enteignung | Kommentare deaktiviert für Italien: Zerschlagung von Veneto-Banken steht bevor

Geldpolitik: Die EZB riskiert die Monsterinflation

Bild:  Adrià Fruitos Ökonom Kjell Nyborg erzählt die Euro-Rettung als Verfallsgeschichte: Die Zentralbank akzeptiert Ramschpapiere als Sicherheiten. Deutschland drohen enorme Verluste. Quelle: Geldpolitik: Die EZB riskiert die Monsterinflation

Veröffentlicht unter Finanzkrise/Enteignung | Kommentare deaktiviert für Geldpolitik: Die EZB riskiert die Monsterinflation

Negativzinsen bei Volksbanken: 15 Filialen erheben erstmals Strafzinsen – FOCUS Online

© dpa/Martin Schutt Die ersten Volksbanken erheben jetzt Negativzinsen für Sparer mit wenig Guthaben. Teilweise greifen die Strafen ab dem ersten Euro, sagt eine Auswertung. Doch selbst wenn Ihre Bank noch positive Zinsen verspricht, zahlen Sie wahrscheinlich drauf. Quelle: Negativzinsen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Finanzkrise/Enteignung | Kommentare deaktiviert für Negativzinsen bei Volksbanken: 15 Filialen erheben erstmals Strafzinsen – FOCUS Online

EZB-Entscheid: Draghi lässt Leitzins auf Rekordtief von 0,0 Prozent – FOCUS Online

© FOCUS Online/Wochit Die Konjunktur im Euroraum erholt sich, die Inflation hat sich von der Nulllinie entfernt: Der Druck auf die Europäische Zentralbank (EZB) wächst, ihre weit geöffneten Geldschleusen zu schließen. Wie wird der Rat um EZB-Chef Mario Draghi entscheiden? … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Finanzkrise/Enteignung | Kommentare deaktiviert für EZB-Entscheid: Draghi lässt Leitzins auf Rekordtief von 0,0 Prozent – FOCUS Online

EZB: Deutschland haftet mit über 155 Milliarden Euro – WELT

030 Quelle: N24 Die Euro-Rettung über das Anleihekaufprogramm der EZB könnte Deutschland mehrere Dutzend Milliarden Euro kosten. Dies geht aus Antworten der EZB auf Fragen des Bundesverfassungsgerichts hervor. Quelle: EZB: Deutschland haftet mit über 155 Milliarden Euro – WELT

Veröffentlicht unter Finanzkrise/Enteignung | Kommentare deaktiviert für EZB: Deutschland haftet mit über 155 Milliarden Euro – WELT

Inflation auf dem Rückzug: Baldige EZB-Zinswende ist unwahrscheinlich – n-tv.de

Mario Draghi hat ein wichtiges Argument gegen eine Zinsanhebung.(Foto: REUTERS) In der Eurozone fällt die Teuerungsrate im Mai auf ein Jahrestief. Die Energiepreise steigen deutlich langsamer als zuletzt. Damit wird der Druck auf die EZB geringer, einen raschen Kurswechsel in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Finanzkrise/Enteignung | Kommentare deaktiviert für Inflation auf dem Rückzug: Baldige EZB-Zinswende ist unwahrscheinlich – n-tv.de

EZB informiert Bundesverfassungsgericht: Euro-Rettung könnte Deutschland bis zu 95 Milliarden kosten – Wirtschaft – Tagesspiegel

FOTO: KEVIN P. HOFFMANN Was passiert, wenn die Anleihen ausfallen, die die EZB gerade kaufen lässt? Das wollte das Bundesverfassungsgericht wissen. Quelle: EZB informiert Bundesverfassungsgericht: Euro-Rettung könnte Deutschland bis zu 95 Milliarden kosten – Wirtschaft – Tagesspiegel

Veröffentlicht unter Finanzkrise/Enteignung | Kommentare deaktiviert für EZB informiert Bundesverfassungsgericht: Euro-Rettung könnte Deutschland bis zu 95 Milliarden kosten – Wirtschaft – Tagesspiegel

Draghi-Äußerungen drücken Euro und Bond-Renditen

© EPA Nachlassende Spekulationen auf eine baldige Drosselung der Wertpapierkäufe durch die EZB belasten den Euro. EZB-Präsident Mario Draghi sieht weiterhin die Notwendigkeit einer lockeren Geldpolitik im Euroraum. Quelle: Draghi-Äußerungen drücken Euro und Bond-Renditen

Veröffentlicht unter Finanzkrise/Enteignung | Kommentare deaktiviert für Draghi-Äußerungen drücken Euro und Bond-Renditen

Bargeld: Kleinstmünzen braucht doch wirklich niemand – Geld – Süddeutsche.de

FOTO: KEVIN P. HOFFMANN Ein- und Zwei-Cent-Münzen entwerten den Euro. Es ist gut, dass Italien sie abschafft. Wer jetzt aber über die Bargeld-Abschaffung diskutiert, verkennt seine Symbolkraft. Quelle: Bargeld: Kleinstmünzen braucht doch wirklich niemand – Geld – Süddeutsche.de

Veröffentlicht unter Finanzkrise/Enteignung | Kommentare deaktiviert für Bargeld: Kleinstmünzen braucht doch wirklich niemand – Geld – Süddeutsche.de

Zahlungsmittel: Eine unendliche Liebe zum Bargeld

Bargeld – 25In vielen Ländern wird immer weniger mit Bargeld gezahlt. Doch die Mehrheit der Deutschen möchte es nicht missen. (Foto: dpa) Mit Bargeld zahlen oder per Karte? Für viele Deutsche ist die Barzahlung nicht wegzudenken. Das dürfte sich so … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Finanzkrise/Enteignung | Kommentare deaktiviert für Zahlungsmittel: Eine unendliche Liebe zum Bargeld